Katzenrassen – Was gibt es zu wissen?

Ein paar Fakten zu Katzenrassen

katzenrassenHaustiere gehören schon zu unserem alltäglichen Leben hinzu, wie vieles andere auch. Gerade Katzen sind in dieser Kategorie besonders beliebt. Doch fällt hier die Wahl nach der richtigen Katze schon etwas schwer. Immerhin gibt es momentan sehr viele unterschiedliche Rassen auf dieser Welt. Nicht jede Rasse ist gleich. Manche sind eher verspielt und naturverbunden. Andere Katzen wiederum lieben es zu schmusen und fühlen sich im Haus am wohlsten. Aus diesem Grund solltest Du schon für Dich im Vorhinein abwägen, welches Leben Du führst und welches Tier bzw. welche Rasse in Dein Leben am besten passen würde.

Sehr beliebt ist die Katzenrasse Bengal. Diese Tiere wirken sehr grazil und gleichen ihren großen Verwandten. Das Fell zeichnet ein Leopardenmuster aus, weswegen diese Tiere gerne mit den großen Leoparden verglichen werden. Zudem ist diese Katzenrasse sehr aktiv und verspielt. Diese Katzen müssen auf jeden Fall ihren Freigang ausleben und bespaßt werden.
Besonders bekannt ist natürlich auch die Katzenrasse Birma. Diese Rasse ist eine Mischung aus Siam und Perser. Auffällig ist bei diesen Tieren vor allem die Augenfarbe. Die meisten Katzen dieser Art weisen nämlich blaue Augen auf. In Abstimmung mit dem dunklen Fell ein wahrer Hingucker. Die Birma Katze ist sehr anhänglich und gerne in der Nähe des Menschen. Aber auch andere Artgenossen werden gerne gesehen und akzeptiert.

Schön ist auch die British Kurzhaar. Die Unterwolle ist sehr dicht, ähnlich dem der Perserkatze. Das Gesicht an sich ist recht rund, weswegen diese Katze anhand dessen identifiziert werden kann.
Eine weitere Katzenrasse wäre die Burma. Burma sollte nicht mit der Birma verwechselt werden. Burmakatzen sind sehr intelligent und verspielt. Hier solltest Du genügend Zeit haben, um mit diesen Katzenrassen zu spielen. Es gibt bekanntlich auch Spielzeug, bei welchem die Tiere mit Leckerli belohnt werden, wenn sie das Spiel erst einmal verstanden haben. Mit der Katzenrasse Burma kannst Du dies gerne einmal ausprobieren.

große und schwere Katzen

Dann gibt es aber auch noch Katzenrassen, welche besonders groß und schwer sind. Hierzu zählen die Maine Coon Katzen. Diese Katzenrasse gehört zu den größten auf der Welt und auch das Gewicht dieser Vierbeiner beläuft sich schon einmal bis zu guten 10 Kilogramm. Besonders auffällig ist das buschige und lange Fell. Ebenso ist eine Art Mähne am Hals zu erkennen, ähnlich einem Löwen.

Weniger bekannt, aber auch nicht zu vergessen ist die Norwegische Waldkatze. Das Fell dieses Tieres ist besonders lang, weswegen es auch kein Problem darstellt, wenn es einmal sehr kalt wird oder längere Zeit regnet. Diese Katzenrasse steckt diese Wetterbedingungen bestens weg. Das Gewicht dieser Katzenrasse richtet sich nach dem der Maine Coon.
Und eine noch ganz besondere Katzenart ist die sogenannte Sphynx. Diese Katzenrasse ist auch als Nacktkatze bekannt. Doch eigentlich ist diese Bezeichnung nicht angebracht, da auch diese Katzenrasse einen weichen Flaum auf der Haut besitzt. Da die Behaarung jedoch nicht so gegeben ist, wie bei anderen Katzen, geht bei diesen Tieren mehr Wärme und Energie verloren. Aus diesem Grund ist es ganz normal, dass die Katzenrasse Sphynx wesentlich mehr Futter benötigt, als andere Katzenrassen.